Dreadforum

Das Forum für Dreadheads und die, die es werden wollen.

Aktuelle Zeit: Mo, 25.06.2018, 07:20




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do, 31.03.2016, 13:15 
Offline
Junior Member

Registriert: Mi, 07.05.2014, 16:46
Beiträge: 13
Wohnort: Wasbek
Hallo zusammen,

nun habe ich seit 6 Monaten meine Dreadies... und irgendwie habe ich nur Probleme und ich bin kurz davor sie auszukämmen...
Meine letzte Hoffnung ist nun dieses Forum andernfalls fliegen sie raus...

Ich häkel meine kleinen jeden Tag auf der Arbeit (Da Support --> Headset <-- kein Problem) und bin auch wirklich pfleglich.
Sie werden inzwischen abwechselnd mit Axe Duschgel und Meersalzshampoo ohne Silikone gewaschen.
Trotzdem habe ich das Problem, das die Ansätze nun schon bestimmt 5/6 cm lang sind und einfach nicht verfilzen wollen.
Meine Haare rutschen so langsam an den Ansätzen raus und bilden ein Flauschiges Durcheinander, welches ich selbst mit Häkeln nicht wirklich hin bekomme (da 5cm Ansatz -.-).
Ich habe nun schon so viele Methoden versucht die Ansätze hin zu bekommen. Sowohl durchziehen (dadurch werden sie ultra dünn und sind gefährlcih nahe vor dem Abbrechen...), tighten roots (bringt nichts, ausser das die haare aus den Ansätzen fallen und lose in der Gegend rumstehen) als auch das erneute einfache Häkeln der Ansätze (bringt bei mir auch iwie wenig... und macht die Ansätze ebenfalls sehr dünn wobei die gehäkelten Haare auch zum Großteil wieder auf gehen). Auch mehrere Kieselerdekuren halfen bisher leider nicht so wie erwartet.

Zusätzlich ist es so, das ich beim letzten Waschen einfach mal ein etwa 2cm langes Stück Dreadlock in der Hand hatte. Die Dreads zerlegen sich also schon von selbst...
Auch die Möglichkeit einfach mal so einen Monat nicht zu Häkeln habe ich bereits versucht um den Dreads die Möglichkeit zu geben selbst zu verfilzen... nichts...

Ich komme einfach mit dem was ich bisher im Internet an Möglichkeiten gefunden habe nicht weiter und habe so langsam das Gefühl, das meine Haare nicht gedreadet sein wollen...

Habt Ihr noch eine Idee, wie ich meinen Kopf noch retten kann?
Ich will wirklich meine Flauschies behalten... aber irgendwie sehe ich inzwischen schwarz was das angeht... :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 31.03.2016, 16:00 
Offline
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 11.03.2015, 16:57
Beiträge: 99
Hej,

aaaalso: Tiiieeef durchatmen. Mit welcher Methode wurden sie denn gemacht? Wie oft wäschst Du sie denn? Wie gut sind sie unterteilt, also sind es gute fastrunde Ansätze oder welche, die zickzackig durch die Gegend führen? Ich würde tatsächlich einmal, wenn das geht, mit einem Handtuch kreisförmig durch die Dreads rubbeln (wie bei Rubbeldreads). Bei mir bilden sich auch immer wieder lange Ansätze, die sich dadurch aber verkürzen lassen. Das müsste sich dann auch hinterher häkeln lassen. Ich weiß natürlich nicht, wie lang Deine Dreads sind, bei mir funktioniert das noch super.

Kam das Dreadlockstück von der Spitze? Siehst Du an anderen Dreads ebenfalls Problemstellen? Dann kann es sein, dass Du zu viel gehäkelt hast und die Haare deswegen stellenweise kaputtgehen. Oder Du wäschst zu oft (die Anzahl bestmöglicher Haarwäschen ist personenabhängig, denke ich) und sie sind ausgetrocknet :(

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

LG
Anna

_________________
Pumucklstart: 11.3.2015


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 31.03.2016, 16:31 
Offline
Junior Member

Registriert: Mi, 07.05.2014, 16:46
Beiträge: 13
Wohnort: Wasbek
Hallo Anna,

die Dreads sind wenn ich richtig fühle (wurden von meiner Freundin gemacht) 5-Eckig und versetzt von vorne nach hinten gearbeitet.
Meiner Ansicht nach sind es ziemlich gute Ansätze, welche in versetzten Linien - von links nach rechts - nach hinten führen.

Die Dreads sind einmal verlängert worden (mit braunem Echthaar und hinten mit blondem Echthaar - welches schon an 3 Dreads auseinander gefallen ist).
Von der Länge her würde ich auf 30/35cm schätzen.

Waschen tu ich sie 1-2 Mal die Woche (immer unterschiedlich, weil unsere Dusche ziemlich kaka ist und zeitlich nur für eine schnelle Dreadwäsche oder einmal Duschen reicht ;) )

Die Braunen Haare - welche verarbeitet wurden - und meine eigenen Haare filzen in der Länge auch ziemlich gut... nur halt der Ansatz will nicht so wie ich ;)
An der Spitze fällt nur das blonde Haar auseinander (schätze, das dies sein Geld nicht wert war :( und einfach minderwertig ist ).

Ich probier das mit dem Rubbeln mal aus... vllt funktioniert das ja :)

Danke auf jeden Fall schonmal für den Tipp... vllt hilft er ja und ich bekomm die blöden Ansätze endlich in den Griff (vor allem vorne nerven die halt... hinten siehts ja quasi keiner, weil Dreads drüber liegen ^^)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 01.04.2016, 21:43 
Offline
Senior Member

Registriert: Sa, 19.01.2008, 22:41
Beiträge: 428
Hallo!
Wie häkelst du die Ansätze?
Bei mir hat sich folgende Methode bewährt: Ansatz zwischen Daumen und Mittelfinger der linken Hand nehmen, lose Haare an eine Seite des Dreads bringen, auf der gegenüberliegenden Seite mit der Häkelnadel in den Dread stechen und (jetzt kommt der Clou): schnell und locker im Dread stochern, dabei die losen Haare mit reinziehen und die Nadel nicht ganz rausziehen, sondern immer nur bis zum Kern des Dreads. Man sollte merken, daß der Dread mit der Zeit fester wird. Dann Die Stelle etwas versetzt bearbeiten, bis man zufrieden ist.

Was auch wichtig ist: die Häkelnadel sollte möglichst eine 0.75er sein. 1er ginge eventuell auch noch. Größere bringen nicht so gute Ergebnisse.

_________________
Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen.

Dreads seit 09./10. Feb. 2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 02.04.2016, 20:21 
Offline
Full Member

Registriert: Sa, 26.07.2014, 11:06
Beiträge: 157
Wohnort: Bodenseeraum
Ich glaube täglich Häkeln ist zu viel des Guten. Und ich kann dir aus Erfahrung sagen...Die Dreads fangen erst nach nem knappen Jahr an zu filzen. Ich bin selbst erschrocken, wie jeder gesagt hat, meine Dreads sind kürzer geworden, ja, weil sie vom Filzvorgang geschrumpft sind.
Ich würde an deiner Stelle nur kucken das du die Ansätze pflegst, lass die Längen mal ein wenig in Ruhe und selber "Arbeiten"
Und Dreads sind eine Geduldsache!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo, 04.04.2016, 20:35 
Offline
Junior Member

Registriert: Mi, 07.05.2014, 16:46
Beiträge: 13
Wohnort: Wasbek
Ja... Die längen mach ich auch quasi nur wenn's wirklich muss... Hab eine 0.6 und eine 0.75er nadel und konzentrier mich in letzter Zeit nur noch auf den Ansatz... Und es bringt nicht so wirklich was... Also... Wenn ich häkel oder durchziehe dann hab ich zwar ein paar tage ruhe, aber die gehen wieder auf ( beim durchziehen werden sie einfach abartig dünn). Das ist eher mein Problem... Ich hab mir schon unzählige videos zur Dread und vor allem zur Ansatzpflege angeschaut... Aber bisher funktioniert einfach davon nichts wirklich lange...
Also... Ich weiß nicht wie ich das sagen soll... Sie wollen einfach nicht filzen... Also gar nicht... Wenigstens ein bisschen sollte man nach einem halben jahr doch schon haben oder nicht?
Meine Ansätze sind nu teilweise schon 6cm lang :S


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 05.04.2016, 13:36 
Offline
Senior Member

Registriert: Sa, 19.01.2008, 22:41
Beiträge: 428
Hmm...häkeln sollte eigentlich was bringen. Am effektivsten ist es einen halben bis ganzen Tag nach dem Haarewaschen habe ich festgestellt. Dann, wenn die Haare gerade so nicht mehr feucht sind. Dann sind sie schön griffig.
Wenns garnicht funktioniert, versuche mal die Ansätze nach dem Häkeln für ein paar Tage mit Gummibändern zu fixieren. Ich weiß, Gummibänder sind unter Dreadheads umstritten, aber für manche funktionieren sie. Habe das in letzter Zeit bei ein paar Problemdreads ausprobiert und die Ansätze sind tatsächlich schön fest geworden.
Bestes Beispiel sind die Dreads von "Charles Yamabe" auf youtube.

_________________
Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen.

Dreads seit 09./10. Feb. 2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di, 05.04.2016, 18:53 
Offline
Full Member

Registriert: Sa, 26.07.2014, 11:06
Beiträge: 157
Wohnort: Bodenseeraum
Auf keinen Fall die Durchziehmethode verwenden...da werden die Ansätze nur noch dünner. Also ich wasche meine Dreads mit der Filt Ber und sie filzen damit gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Aktuelle Zeit: Mo, 25.06.2018, 07:20


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de