Dreadforum

Das Forum für Dreadheads und die, die es werden wollen.

Aktuelle Zeit: Mo, 25.06.2018, 18:31




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr, 22.05.2015, 22:30 
Offline
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.03.2014, 17:54
Beiträge: 8
Hi ihr Lieben,

ich habe schon länger dreads die sind ca. 0,5-1cm dick und ca. 45cm lang.
Letztens habe ich durch Zufall herausgefunden, dass meine Dreads ziemlich muffig riechen.

Ich vermute, dass im den Dreads Dreck hängt, der nicht rausgeht, so kleine Partikel, und die mit der Zeit müffeln?
Außerdem wasche ich die Dreads "nur" 2-3 mal die Woche, weil ich mind. 4 mal die Woche Sport mache, aber eben nicht nach jedem Training.

Habt ihr ähnliches erlebt oder könnt ihr sagen was geholfen hat bzw. die Haare tief reinigt?
Gibt es eventuell ein Spezialshampoo für Dreads? Sowas wie Wollreiniger oder so?

danke :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 29.05.2015, 10:38 
Offline
Junior Member

Registriert: Do, 28.05.2015, 12:57
Beiträge: 1
Hallo :)

Dreads haben immer ein bisschen Eigengeruch, find ich. Aber muffig ist das nicht. Es riecht halt nach Haar.
Falls du meinst, dass sie müffeln wegen Rückständen, würde ich eine Tiefenreinigung machen. Gib auf Youtube am Besten mal "deep clean dreads" ein oder halt "Tiefenreinigung". Meist ist Meersalz, Natron, Zitronensaft und als Extra ein paar Öle drin. Mit Apfelessig ausspülen etc.. das ist alles in den Videos erklärt.
Was da alles rauskommt, ist echt erstaunlich.

Ansonsten wasche ich meine Haare mit Meersalz Shampoo oder Duschgel. Das, was grad da ist - nur kein "normales Shampoo".

Viel Erfolg und
Lieben Gruß

EDIT: Natürlich gibt es einen Haufen sogenannter Dread-Shampoos. Hab ich aber noch nicht ausprobiert, weil es meiner Meinung nach zu kompliziert zu besorgen ist und reine Geldmache durch Nischensuche. Das BIG Shampoo von Lush soll auch gut sein, das werde ich mal probieren. MelGoesCrazy hat dazu ein Review auf Youtube gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 29.05.2015, 11:00 
Offline
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Di, 18.11.2014, 08:36
Beiträge: 7
Hallo! :)

Womit wäschst du denn deine Dreads derzeit und wie alt sind sie? Vielleicht bleiben von deinem verwendeten Produkt Rückstände in den Dreads?
Das kann ganz schön fies riechen...

Eventuell kommt der Geruch auch daher, dass deine Dreads (va. die dickeren) vielleicht nicht vollständig austrocknen können zwischen den Haarwäschen? Das Haar quillt beim Waschen aufgrund der Feuchtigkeit im Dreadinneren auf - und wenn es dazwischen gar nicht ganz trocken wird, kann da auch alles, was nicht rausgespült wird, darin zum Leben erwachen.

Zur Häufigkeit der Wäsche:
Die Empfehlungen, wie oft man sich die Dreads waschen sollte, gehen ja sehr auseinander, aber ich denke zwei Mal pro Woche ist schon recht viel, aber eigentlich noch im Rahmen. (Bei dreimal pro Woche - also grob jeden zweiten Tag - kanns vielleicht schon sein, dass wenn man zB. dickere Dreads hat und/oder die Dreads danach rasch wieder verknotet oder zusammenbindet, dass sie innen feucht bleiben??)

Obwohl meine eigenen (die sind alle etwa 0,5 cm im Durchmesser) immer sehr schnell wieder trocken sind... Ich kann hier nur raten (falls du das nicht eh schon tust) die Dreads solange offen zu lassen, bis sie ganz trocken sind.

Von einer guten Tiefenreinigung hab ich schon mehrfach gelesen (sie selbst aber noch nicht gemacht).
Google einfach nach Tiefenreinigung dreads - dann kommt ein Link von der Dreadf*ctory, das soll was ich so gehört und gelesen habe ein gutes Rezept sein, aber nicht zu oft oder als Standard-Programm gemacht werden!

Nur falls es dich interessiert: ich verwende zwei Mittelchen von L*sh - eines für die Ansätze, eins für die Längen.
Ich achte halt immer penibel drauf, dass ich die Produkte vorab mit einem Schwamm aufschäume und nur den Schaum in die Dreads drücke - nie das pure Produkt.
Außerdem spüle ich immer wie eine Irre, damit auch wirklich alles wieder rauskommt.

Alles Liebe und gute Besserung an deine Dreads! :)
...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 07.08.2015, 19:38 
Offline
Junior Member

Registriert: Fr, 07.08.2015, 19:37
Beiträge: 2
Kann man denn föhnen?

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr, 01.01.2016, 21:36 
Offline
Junior Member

Registriert: Sa, 25.10.2014, 13:14
Beiträge: 6
Klar kann man Dreads föhnen. Im Winter benutze ich an sehr kalten Tagen sogar eine Trockenhaube, wie alte Omis sie haben. Sieht ja keiner :D . Da hat man die Hände frei, und nach ner halben Stunde sind die Dreads trocken. Sonst bleiben sie feucht bis zur nächsten Wäsche und müffeln. Auch im Sommer gilt: Dreads einzeln nach dem Waschen gut mit dem Handtuch ausdrücken (nicht rubbeln). Da geht schon ein großer Teil des Wassers raus.
Zum Waschen verwende ich Filt Ber von Glan - super Dreadlock-Seife, da schwör ich absolut drauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 06.01.2016, 00:41 
Offline
Full Member

Registriert: Sa, 26.07.2014, 11:06
Beiträge: 157
Wohnort: Bodenseeraum
Ja bei der Glan Seife von Filt Ber duften die Haare auch noch nach einer Woche herrlich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 15.06.2016, 23:46 
Offline
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: Do, 09.06.2016, 23:35
Beiträge: 3
Wohnort: Wonderland
Ich habe, aufgrund von meinem Problem mit der Kopfhaut, etwas experimentieren müssen mit Shampoos. Teebaumöl-Shamposs vertrage ich nicht. Momentan wasche ich meine Kopfhaut & gelegentlich die Dreads mit Dr. Bronners Magic Soap mit Pfefferminz. Es erfrischt die Kopfhaut, riecht gut und ist sehr ergiebig. Die Dreads wasche ich meist mit Wasser aus und nur ab und an mit dem Pfefferminz Shampoo. Da es recht teuer ist vermische ich etwas Shampoo mit Wasser in einer seperaten Flasche, schüttel und hau mir diese Mischung auf die Kopfhaut. Bisher hatte ich keine Probleme damit! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi, 06.07.2016, 19:34 
Offline
Junior Member

Registriert: Mo, 09.09.2013, 22:10
Beiträge: 15
Hm , ich nutze immer kopf und schultern shampoo , wird ja immer gesagt man soll solche nich nehmen aber probleme habe ich dadurch noch keine bekommen und des öfteren Gehört das viele das nehmen .

Das einzige problem was ich habe is , war vor den dreads auch schon so , das meine haare sehr schnell fettig werden , nach max drei tagen is das nich mehr öffentlichkeits tauglich und sehr unangenehm , vom schlimmer werdenden schuppen mal abgesehen .

Hat da wer nen tip wie ich das schnelle fetten vermeiden kann ?
Würde auch gerne nur einmal die woche waschen


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 05.11.2016, 00:24 
Offline
Senior Member

Registriert: Sa, 19.01.2008, 22:41
Beiträge: 428
Hallo!

Probier mal ein anderes Shampoo. Am Besten ohne Chrmie drin.

Oder einfach Duschgel (keine Cremeduschen oder mit Ölen natürlich). Mit möglichst wenig schädlichen Inhaltsstoffen. Vllt. Hilft das ja.

Ich wasche meine Dreads schon seit 8 Jahren so und hab keine Probleme damit.
Wichtig ist auch, dass darauf geachtet wird, wirklich alle Shampooreste aus den Dreads auszuspülen.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

_________________
Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen.

Dreads seit 09./10. Feb. 2009


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa, 05.11.2016, 14:55 
Offline
Full Member
Benutzeravatar

Registriert: So, 17.11.2013, 15:08
Beiträge: 213
Wohnort: Wuppertal
Mal eben copy-paste:

Ich empfehle immer wieder gerne das Sante Shampoo. Gibts in vielen Läden zu kaufen (dm, Bio-Läden, hab neulich in nem Hofladen eine 1l-Flasche davon gekauft für 10,- damit komm ich das ganze Jahr aus. :D). Das hab ich schon mit ungedreadeten Haaren benutz und ich hab mich damals erst geärgert, weil meine Haare davon so filzig geworden sind - für Dreads optimal. Gibt es in vielen gutduftenden Sorten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do, 23.02.2017, 07:58 
Offline
Junior Member

Registriert: Do, 23.02.2017, 07:48
Beiträge: 4
Also ich nutze herkömmliches Bio-Shampoo ohne Zusätze und hin und wieder trage ich etwas Avocadoöl auf um die Haare zu pflegen und das Wachstum zu fördern. Auf https://oelerino.de/avocadooel#haare gibt es ausführliche Informationen über die Anwendung und Wirkung, kann ich nur jedem empfehlen. Ihr könnt auch andere Öl verwenden wie beispielsweise Kokosöl, Jojobaöl, Rizinusöl oder Olivenöl verwenden, aber ich finde den Geruch von dem Avocadoöl am angenehmsten. Generell achte ich sehr darauf, auf chemische Zusätze in meinen Pflegeprodukten zu verzichten, da die Haare ja schon genug belastet werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Aktuelle Zeit: Mo, 25.06.2018, 18:31


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de